Die Polizeikapelle Ostalb stellt sich vor

Im März 1985 trafen sich 19 Musiker bei der damaligen Polizeidirektion Aalen zur ersten Musikprobe – an diesem Tag wurde die Polizeikapelle Ostalb geboren. Heute umfasst sie 40 aktive Musikerinnen und Musiker, hauptsächlich Polizeibeamte, Polizeifreiwillige und Polizeipensionäre aus allen Sparten und Diensträngen.

Gegründet wurde die Polizeikapelle Ostalb auf die Initiative von Ersten Polizeihauptkommissar Hans Krieg. Obwohl die Kapelle überwiegend in Uniform aufspielt, ist sie keine dienstliche Einrichtung, sondern eine Gruppierung von Freizeitmusikerinnen und -musikern, welche das Polizeipräsidium Aalen bei verschiedenen Anlässen repräsentiert und ihr schon viel Anerkennung und Sympathie eingebracht hat.

Gespielt wird hauptsächlich im Rahmen der polizeilichen Öffentlichkeitsarbeit, z.B. bei Polizeischauen, im Rahmen von Präventionsveranstaltungen, Benefizkonzerten und sonstigen sozialen und wohltätigen Zwecken.

Im Laufe ihres Bestehens kann die Polizeikapelle auf viele nationale und internationale Auftritte zurückblicken. Die Krönung hier dürfte wohl ein Ständchen fü die Queen und ihren Gatten Prinz Philipp anlässlich eines Gegenbesuches bei der South-Yorkshire-Police-Bank in Barnsley gewesen sein.

Da die Polizeikapelle Ostalb außer Spenden keine Einnahmen zu verzeichen hat, wurde im Jahr 1990 der Verein der Freunde und Förderer der Polizeikapelle Ostalb e.V. gegründet.

zurück